Wettervorschau für das Jahr2012

Januar  Februar  März  April 

Mai  Juni  Juli  August

September  Oktober  November  Dezember

Das Jahr im ganzen gesehen ist mehr trocken als feucht, auch mehr kalt als warm, und selten recht fruchtbar.

Winter
Während der Winter anfangs ziemlich trocken ist, so ist ab Februarmitte mit viel Feuchtigkeit zu rechnen. Es kommen viele Regenfälle. Sehr kalt wird es dabei nicht.

Frühling
Das März ende ist schon warm, die Wiesen fangen an zu grünen. Der April, anfangs bis zum 24. mal trocken, mal nass. Danach wird es lieblich und warm. Der Mai, der anfangs raue Tage hat, bekommt dann auch seine schöne, warme Zeit. Aber im ganzen ist der Frühling rau und unmild, so das der Wein und der Winteranbau in großer Gefahr steht und in der Blüte leicht erfrieren kann. Auch die Gartenfrüchte können mancherorts betroffen sein.

Sommer
Im Sommer hat es wieder viel Regen, doch die Erde wird davon nicht erquickt werden. Zwischen dem Regenwetter gibt es aber immer wieder schöne Tage, so das Heu und Getreide hereingebracht werden kann. Doch muss man sich eilen und darf keinen schönen Tag versäumen.

Herbst
Bis zur ersten Hälfte des Oktobers gibt es viel Regen und frühen Reif und sogar Frost. Erst dann fällt schönes Wetter ein. Dies sollte dauern bis nahezu zum Anfang der Adventtage. Wenn auch bisweilen ein kleiner Regen fällt, braucht man sich mit der Weinlese und mit der Herbstsaat nicht sonderlich beeilen.

Winter
Nach dem schönen und langen Herbst kommt dann der Schnee und es wintert schon ein wenig ein. Zuerst schneit es und dann gefriert es zu. Große Kälte und auch Schnee.